Praxis Dr. Ulrich Schmiedeknecht - Tipps zur richtigen Zahnpasta - Vergleich

Zahnpasten im Vergleich

Zahnpflege nimmt heutzutage bei den meisten Menschen einen festen Platz im Tagesablauf ein. Zweimaliges Zähneputzen gehört zur gewohnten Tagesordnung. Dabei wird von manchen Patienten mehr oder weniger „geschrubbt“. Der vorliegende Artikel zeigt auf, welchem abrasiven Einfluss der Zahnschmelz dabei unterliegt. Die gängigsten Zahnpasten wurden getestet:

weitere Informationen...

In zahlreichen Studien konnte ein Zusammenhang zwischen Zahnpflege und dem Auftreten von Gebisserkrankungen nachgewiesen werden.

Es dürfte heute unumstritten sein, dass zur Zahn- und Mundpflege eine Zahnpasta dazugehört.

Die Zähne lassen sich zwar mit einer Zahnbürste und Wasser alleine reinigen, jedoch verzichtet dann der Anwender auf die Inhaltstoffe der Zahnpasta, die unter anderem Schleifkörper sind. Sie erhöhen die Effizienz der Reinigung.

Neben der reinigenden Wirkung darf natürlich nicht verschwiegen werden, dass es auch zu Abrasionen kommen kann. Die Abrasivität wird in dem RDA-Wert (Radioactive Dentine Abrasion) zum Ausdruck gebracht. Dabei kann davon ausgegangen werden, dass ein hoher RDA-Wert auch eine hohe Abrasivität bedeutet.

Eine Zahnpasta sollte einen RDA-Wert unter 50 haben, damit es zu keiner großen Abrasion kommt. Andererseits aber ist ein RDA-Wert von mehr als 35 wünschenswert, damit überhaupt eine ausreichende Reinigung erfolgt.

Die Bedeutung der Abrasion durch die Zahnpasta spielt aus verschiedenen Gründen eine Rolle:

weitere Informationen...

1. Durch starke Abrasionen können freiliegende Zahnhälse und keilförmige Defekte entstehen
2. Hohe Abrasivitäten führen auch bei Amalgamfüllungen zu einer stärkeren Freisetzung von Quecksilber.
3. Durch die Einnahme von sauren Lebensmitteln, zum Beispiel Orangensaft oder ähnlichen wird der Schmelz vorübergehend „weicher“. Fehlt dem Schmelz die Zeit zur Remineralisation, so ist bei verfrühtem Zähneputzen eine erhöhte Abrasion zu erwarten.

Es wurden folgende, auch für Kinder relevante Zahnpsten untersucht:

Blendi Firma Blend-a-med : erhöhte Abrasivität

Blend-a-med mediclaen Firma Blend-a-med : erhöhte Abrasivität

Elmex Firma Gaba : erhöhte Abrasivität, aber bei der Zahnpasta positiv zu bewerten ist der hohe Fluoridgehalt

Elmex Kinder-Zahnpasta Firma Gaba : erhöhte Abrasivität

Odol-med 3 Firma Glaxosmithkline: erhöhte Abrasivität

Odol-med 3 Milchzahn Firma Glaxosmithkline : niedrige Abrasivität

Perls & Dents Firma Dr. Liebe : niedrige Abrasivität

Zur Darstellung der Abrasion unterschiedlicher Zahnpasten wurden Abrasionversuche auf Plexiglasplatten erstellt und mittels eines Oberflächenmessgerätes ausgewertet.
Abschließend ist noch anzumerken, dass bei einer schonenden Zahnreinigung natürlich auch der Reinigungseffekt im Vordergrund stehen sollte. Es gilt also den optimalen Weg zu finden, der auf der einen Seite eine sehr gute Reinigung ermöglicht, auf der anderen Seite eine zahnschonende Behandlung gewährleistet, die ja möglichst bis in das hohe Lebensalter am natürlichen Zahn erfolgen sollte.
(Artikel aus: ZM 95, Nr. 7, 2005, 44-50)

...Zurück

Zusatzinformationen

Sie sollen sich in unserer Zahnarztpraxis wohlfühlen können.
Um dies zu erreichen legen wir in der Praxis Dr. Schmiedeknecht während des gesamten Behandlungsverlaufes ein besonderes Augenmerk auf die persönliche Betreuung und umfassende Aufklärung unserer Patienten.

Weiterlesen...

Nachrichtenübersicht

2019-01-01 19:18

Neues Jahr

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir wünschen Ihnen für das neue Jahr alles Gute, vorallem Gesundheit und Erfolg.

Wie wäre es, 2019 nicht mit der "obligatorischen" Diät zu beginnen, sondern mit einem Plan für sportliche Aktivitäten und einer Überprüfung der eigenen Ernährung (vielleicht kann da etwas geändert werden). Bewegung und gesunde Ernährung stärken auch das Immunsystem, was wiederum Ihrer Zahgesundheit zugutekommt.

Haben Sie dazu Fragen? Sprechen Sie uns gern an.

Weiterlesen …

2015-09-16 12:07

Bonusheft

Liebe Patienten,

es ist schon September und eh man sich versieht ist das Jahr schon wieder vorbei und im Bonusheft sollte der Vorsorgestempel für das aktuelle Jahr enthalten sein. Warum: damit der Bonus bei Zuzahlungen durch Ihre Krankenkasse nicht verloren geht. Falls der Stempel bei Ihnen noch fehlt, vereinbaren Sie bitte rechtzeitig einen Termin mit uns.

Weiterlesen …

2015-04-02 21:49

Computergestützte Okklusionsanalyse

Mit Hilfe des T-Scan Verfahrens der Firma Cumdente können der u.a.  Bißverlauf, die Kraft und eventuelle Früh- oder Störkontakte ermittelt und grafisch dargestellt werden. So ist es möglich Funktionsstörungen  zu erkennen und einer entsprechenden Therapie zu zuführen.

Weiterhin können Bißverhältnisse analysiert und eine optimale Lastverteilung durch therapeutische Maßnahmen überwacht werden. Dies ist besonders bei prothetischen  Arbeiten hilfreich und sinnvoll.

T-Scan wurde daher von uns in den Praxisalltag integriert.

Weiterlesen …

Ihre Praxis
für Zahngesundheit
und -Erhaltung
TERMINE - SPRECHSTUNDE
Mo 08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Di 14:00 - 18:00 Uhr
Mi 07:00 - 11:00 Uhr
Do 14:00 - 18:00 Uhr
Fr 07:00 - 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Zahnarztpraxis
Dr. Ulrich Schmiedeknecht
(1.OBERGESCHOSS)

Potsdamer Str. 48
14513 Teltow

Telefon 03328 - 41 252
Fax 03328 - 47 27 38
Email:
Parkplätze direkt auf dem Hof (Bitte zentrale Einfahrt nutzen)

Termine sofort und auf einen Blick.
Laden Sie unsere App:
Dr Schmiedeknecht:

Jetzt bei Google Play