IMPLANTATBEHANDLUNG

Sinnvolle Therapie zum Erhalt der Lebensqualität

Was sind eigentlich Implantate in der Zahnmedizin?
Bei Implantaten handelt es sich um zylindrische oder konisch verlaufende künstliche „ Zahnwurzeln“, aus dem Werkstoff Titan. Diese Zahnwurzeln sind in der Regel mit einem Gewinde versehen, welches zu Oberflächenvergrößerung beiträgt. Auf dieser, meistens beschichteten Oberfläche sollen sich Knochenzellen ansiedeln und so zum „Einwachsen“ des Implantates beitragen.

Man spricht dann auch von Osseointegration. Dieser Vorgang braucht Zeit, mitunter bis zu sechs Monaten im Oberkiefer. Danach erst können die Implantate mit Zahnersatz versehen werden.

weitere Informationen...

In den letzten 2 – 3 Jahren wurde immer wieder für eine sofortige bzw. eine frühzeitige Belastung der Implantate mit dem Zahnersatz propagiert. Diese Vorgehensweise muss kritisch hinterfragt werden. Gerade zur  Sofortbelastung sind umfangreiche Langzeitstudien mit einer großen Patientenzahl erforderlich.  Diese Untersuchungen gibt es bis heute leider nicht. In unserer Praxis wenden wir dieses, nach unserer Meinung zu frühzeitige Verfahren nicht an.

Um nun ein Implantat langfristig stabil in den Kieferknochen einzubringen und ein ästhetisch gutes Ergebnis zu erzielen, ist vor allem das Vorhandensein von ausreichendem Kieferknochen nötig. Hier sind aber durch wichtige anatomische Strukturen, z.B. der Nerv im Unterkieferknochen oder die Kieferhöhle, mitunter Grenzen gesetzt.

Daher ist eine entsprechende Diagnostik unbedingt wichtig. In unserer Praxis planen wir diesen operativen Eingriff mit Hilfe eines CT (Computer Tomographie) und einer computergestützten Auswertung dieses CT. Dadurch ist es uns möglich den Kieferknochen dreidimensional zu betrachten und so die Implantation quasi am Bildschirm durchzuführen. Mit den ermittelten Daten wird eine Schablone hergestellt und während der Operation eingesetzt. Dadurch gelangen wir exakt mit dem Implantat an die gewünschte Position.
Die gesamte Planung besprechen wir ausführlich vor der Operation, so dass für den Patienten eine Entscheidung für oder gegen die Implantation möglich ist.

Nach erfolgter Operation wird eine Einheilzeit von 3 Monaten im Unterkiefer und 6 Monaten im Oberkiefer abgewartet. Danach erfolgt die Verbindung vom Implantat in die Mundhöhle. Nach weiteren 3-4 Wochen kann sich die Versorgung mit Zahnersatz anschließen.

Zusatzinformationen

Sie sollen sich in unserer Zahnarztpraxis wohlfühlen können.
Um dies zu erreichen legen wir in der Praxis Dr. Schmiedeknecht während des gesamten Behandlungsverlaufes ein besonderes Augenmerk auf die persönliche Betreuung und umfassende Aufklärung unserer Patienten.

Weiterlesen...

Nachrichtenübersicht

2019-03-24 22:20

Sichwort Fastenzeit

Wir befinden uns noch in der Fastenzeit, die in diesem Jahr vom 6. März bis zum 18. April geht.

In dieser Zeit wird traditionell auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet. Heutzutage wird aber auch der Verzicht auf Konsumgüter und lieb gewonnene Gewohnheiten propagiert.

Wie wäre es, in dieser Zeit generell einmal über seine Ernährung nachzudenken und nicht nur das, sondern auch über die eigene Fitness. Wie oft ist uns die eigene Bequemlichkeit oder der "innere Schweinehund" im Weg. Dabei wissen wir, dass es gesünder ist die Treppe zu nehmen und nicht den Fahrstuhl oder bestimmte Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu bewältigen. Genauso wissen wir genügend über Ernährung - Stichwort Zucker, Fette, geringwertige Kohlenhydrate (z.B. Weizenmehl, Weißbrot, Süßes) - aber es macht eben Mühe, sich einen entsprechenden Ernährungsplan zusammen zu stellen, einkaufen zu gehen, Gemüse schnippeln etc.

Vor allem geht es um das Durchhalten.

Wir sehen die Mühen in der Gegenwart, können uns aber nur schwer den Vorteil für die Gesundheit in der Zukunft vorstellen. Aus eigener Erfahrung kennen wir nicht die Bewegungseinschränkung mit arthritischen Gelenken, den strengen Ernährungsplan bei Diabetes, Tabletten schlucken bei Bluthochdruck. Wir können uns nicht vorstellen, dass es uns einmal trifft.

Aber Bewegungsmangel und Fastfood, zu viel Fleisch und Wurst, zu viel Fett, zu viel Zucker und minderwertige Kohlenhydate werden dazu führen, dass die Krankheiten in der einen oder anderen Form kommen werden. Unsere Ernährung hat nicht unerheblichen Einfluß auf Entzündungen in unserem Körper. Bestimmte Nahrungsstoffe können Entzündungen hervorrufen und fördern, aber auch hemmen bzw. gar nicht erst entstehen lassen.

Wir selber haben es in der Hand.

 

Weiterlesen …

2019-01-01 19:18

Neues Jahr

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir wünschen Ihnen für das neue Jahr alles Gute, vorallem Gesundheit und Erfolg.

Wie wäre es, 2019 nicht mit der "obligatorischen" Diät zu beginnen, sondern mit einem Plan für sportliche Aktivitäten und einer Überprüfung der eigenen Ernährung (vielleicht kann da etwas geändert werden). Bewegung und gesunde Ernährung stärken auch das Immunsystem, was wiederum Ihrer Zahgesundheit zugutekommt.

Haben Sie dazu Fragen? Sprechen Sie uns gern an.

Weiterlesen …

2015-09-16 12:07

Bonusheft

Liebe Patienten,

es ist schon September und eh man sich versieht ist das Jahr schon wieder vorbei und im Bonusheft sollte der Vorsorgestempel für das aktuelle Jahr enthalten sein. Warum: damit der Bonus bei Zuzahlungen durch Ihre Krankenkasse nicht verloren geht. Falls der Stempel bei Ihnen noch fehlt, vereinbaren Sie bitte rechtzeitig einen Termin mit uns.

Weiterlesen …

Ihre Praxis
für Zahngesundheit
und -Erhaltung
TERMINE - SPRECHSTUNDE
Mo 08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Di 14:00 - 18:00 Uhr
Mi 07:00 - 11:00 Uhr
Do 14:00 - 18:00 Uhr
Fr 07:00 - 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Zahnarztpraxis
Dr. Ulrich Schmiedeknecht
(1.OBERGESCHOSS)

Potsdamer Str. 48
14513 Teltow

Telefon 03328 - 41 252
Fax 03328 - 47 27 38
Email:
Parkplätze direkt auf dem Hof (Bitte zentrale Einfahrt nutzen)

Termine sofort und auf einen Blick.
Laden Sie unsere App:
Dr Schmiedeknecht:

Jetzt bei Google Play